18.09.2014

Herbstferien: Programm für Mädchen (12-15 Jahre) mit dem Thema "Glück"

https://sites.google.com/site/mhovendat/home/Ferienprogramm%20Maedchen.pdf?attredirects=0&d=1
Die Evangelische Johanniskirchengemeinde Bonn-Duisdorf / 2. Pfarrbezirk gestaltet in Zusammenarbeit mit der Sozialarbeit an Bonner Schulen in diesem Jahr ein besonderes Ferienprogramm für Mädchen:

An drei Tagen wird den Teilnehmerinnen im Alter von 12-15 Jahren ein buntes Programm zum Thema „Glück“ angeboten:
- Montag, 13.10.2014, 10:30 Uhr – 16:30 Uhr
- Dienstag, 14.10.2014, 10:30 Uhr – 16:30 Uhr
- Donnerstag, 16.10.2014, 10:30 Uhr – 16:30 Uhr
Das eigentliche Programm startet an jedem Tag  um 10:30 Uhr , ab 9:30 Uhr kann schon gemeinsam gefrühstückt werden. Treffpunkt ist das Martin Bucer Haus, Stresemannstr. 28, 53123 Bonn-Medinghoven.
Einen Informationszettel mit allen wichtigen Daten und dem Anmeldformular findet Ihr hier als pdf-Datei.

Auf zahlreiche Anmeldungen freuen sich Henrike Westphal (Diakonin der Johanniskirchengemeinde) und Yamina Felifla (Schulsozialarbeit Hardtberg)!

Kontakt und Anmeldung:
Postalische Anmeldung bei: Henrike Westphal,  Roncallistraße 21, 53123 Bonn
Weitere Informationen:
Henrike Westphal, Tel. 0177-6448931
Yamina Felifla, Sozialarbeit an Bonner Schulen, Tel.: 0151/18841847 Email: yamina.felifla@bonn.de

(Grafik: Screenshot des Ankündigungsflyers)


11.08.2014

Deutschkurse für Migrantinnen in Medinghoven



Am 2. September beginnen die neuen Deutschkurse der VHS Bonn für Migrantinnen im Stadtteilbüro Medinghoven. Es handelt sich um einen Kurs mit dem Sprachniveau A 1.1 ("Deutsch für den Alltag") sowie einen Alphabetisierungskurs. Zu beiden Kursen wird eine kostenfreie Kinderbeaufsichtigung angeboten (im Spielhaus Medinghoven).

Die Teilnahmegebühren betragen für Inhaberinnen eines Bonn-Ausweises 16,10 Euro für das gesamte Semester.

Interessentinnen können sich entweder direkt bei der VHS für die Kurse anmelden oder einfach zu den ersten Terminen kommen, wenn sie bei der Anmeldung Hilfe benötigen.

Kurstermine:
Deutsch für den Alltag (A 1.1)     Dienstag u. Freitag 8.30 - 10.00 Uhr (ab 02.09.14)
Alphabetisierung                           Dienstag u. Freitag 10.15 - 11.45 Uhr (ab 02.09.14)

In Duisdorf werden außerdem zwei Kurse mit dem Niveau A 2.1 sowie B 2.1 angeboten.

Weitere Informationen finden Sie in einem Faltblatt der VHS (hier klicken) oder bei Frau Angela Büren, VHS Bonn, Tel. (0228) 77 56 46.
(Foto: Fr. Jandieri-Sauer)

03.07.2014

Das Weitergeben-Nachbarschaftsfest am 22.6.2014 war ein voller Erfolg


Zuerst feierten ca. 50 große und kleine Menschen im Martin-Bucer-Haus einen fröhlichen Familiengottesdienst. Die Flötenkinder von Linda Unrau bliesen auf ihren Flöten fröhliche Lieder. Kinder aus der OGS präsentierten das, was sie zum Thema „Teilen und weitergeben“ in den vergangenen Wochen erarbeitet hatten, nämlich ein großes Mosaik-Bild zur biblischen Geschichte „5000 Menschen werden mit wenig Essen satt“ und ein Puzzle, auf dessen Teilen sie notiert hatten, was man alles teilen und weitergeben kann.
Anschließend gab es als leckeres Mittagessen das, was alle mitgebracht hatten. Ein buntes vielfältiges Buffet war zusammengekommen. Und was auch noch zusätzlich viele Nachbarn anlockte, waren die weitergeben-Tische mit Spielzeug, Erwachsenen- und Kinderkleidung. Viele legten etwas dazu, was sie selbst mitgebracht hatten und nahmen sich dafür etwas anderes. Ein fröhliches Geben und Nehmen war im Gange.
Bis in den Nachmittag saß man noch gemütlich an Tischen mit hübscher Dekoration zusammen.
Vielen Dank für alle Gaben und für alle Hände, die geholfen haben (Flötengruppe, Kinderoase, OGS-Mitarbeitende und Kinder, Herr Schobel, die DEF-Frauen der Kinderkleiderstube und die Mitarbeitenden der weitergeben-Aktion) An diesem Tag haben wir alle erlebt, wie sich wunderbarerweise etwas vermehrt, was man teilt: Geteilte Freude wurde vielfache Freude.

Text: Henrike Westphal, Diakonin der Johanniskirchengemeinde



(Fotos: H. Westphal)

17.06.2014

Medinghoven: Weitergeben-Nachbarschaftsfest am 22. Juni

Wir laden Sie herzlich zu unserem Weitergeben-Nachbarschafts-Fest am 22. Juni ab 11.00 Uhr im Martin-Bucer-Haus, Stresemannstraße 28, ein.  Unter dem Motto: “Wenn jeder gibt, was er hat, dann werden alle satt!”  werden wir das Fest mit einem gemeinsamen Gottesdienst mit Beiträgen der OGS-Kinder und der Flötengruppe beginnen. Sie als Familie, Interessierte und Nachbarn in Medinghoven sind dazu herzlich eingeladen. Insbesondere freuen wir uns auch, wenn Sie als muslimische Gläubige oder Angehörige einer anderen Religion in unserem Gottesdienst zu Gast sind.


Im Anschluss daran wird es ein buntes Programm mit gemeinsamem Mittagessen und Kaffeetrinken geben:


Alle bringen etwas mit für alle:
- Salate, Kuchen, Leckereien…
- Weitergeben-Tische mit Kinder- und Erwachsenenkleidung, Spielzeug und Haushaltsgegenständen. Jeder kann nehmen und  jeder kann geben!
- Informationen über die Aktion Weitergeben und die Kinderkleiderstube des DEF
- Spiele auf der Wiese
- Zusammensein, reden, lachen, spielen …

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder und einen fröhlichen Tag!

Kontakt: Diakonin Henrike Westphal, Tel. (0228) 69 16 15

19.05.2014

Stromsperrungen vermeiden - rechtzeitig handeln!

Infobroschüre der SWB

Strom gehört neben Nahrung und Wohnung zu den Dingen, auf die wir in unserem Alltag nicht verzichten können. Um so wichtiger ist es, bei  Zahlungsproblemen so schnell wie möglich zu reagieren, um eine Stromsperrung zu verhindern. Denn in diesem Fall fehlt nicht nur der Strom sondern zu den bisherigen Schulden kommt auch noch eine hohe Gebühr für den Wiederanschluss.

Wer also schnell handelt, den Kopf nicht in den Sand steckt, sich beraten und helfen läßt, hat sehr gute Chancen, eine Stromsperrung zu vermeiden und aus seinen Energieschulden wieder herauszukommen. Sprechen Sie mit dem Stromanbieter und lassen Sie sich von einer Sozial- oder Schuldnerberatung unterstützen!

Die Stadtwerke Bonn als Energieanbieter haben für ihre Kunden hierzu eine Informationsbroschüre erstellt, die Sie als pdf-Datei abrufen können. Hier finden Sie Informationen auch auf Englisch, Russisch, Türkisch und Arabisch.

Falls Sie Unterstützung durch die  Allgemeine Sozialberatung im Stadtteilbüro Medinghoven wünschen, wenden Sie sich bitte an Herrn Jansen (0228/2428966) oder Frau Dieck (0228/2428964).
(Foto: Flyer der Stadtwerke Bonn)

16.05.2014

Neuer Webauftritt der "Aktion Weitergeben" und des Joki-Familienhauses



Schon seit mehreren Jahren arbeiten das Joki-Familienhaus Duisdorf und das Stadtteilbüro Medinghoven der Diakonie erfolgreich zusammen. Besonders die "Aktion Weitergeben", bei der gut erhaltene gebrauchte Haushaltsgegenstände und Möbel an Interessenten im Stadtteil verschenkt werden, hat bereits in vielen Fällen helfen können.

Jetzt ist die Internetpräsenz des Joki- Familienhauses komplett überarbeitet worden und erstrahlt in neuem Glanz. Besuchen Sie doch einmal die Seite und informieren sich über die aktuellen Angebote:

Homepage des Joki-Familienhauses

Internetseite der "Aktion Weitergeben"


(Bilder: Screenshots der Internetseite des Joki-Familienhauses)

12.05.2014

Väternetzwerk Medinghoven „restauriert“ den Billardtisch im Martin-Bucer-Haus

„Der ist ja wie neu!“ – Die Jugendlichen, die nach den Osterferien das Jugendzentrum im Martin-Bucer-Haus betreten, staunen nicht schlecht. Ihren in die Jahre gekommenen Billardtisch haben sie kaum noch wiedererkannt. Gleich stürzen sie sich auf die Queues und jeder will der erste sein, der eine Partie Billard auf dem frisch bespannten Filz spielen darf.

Auch die Mitarbeiter des Jugendzentrums freuen sich, dass der Tisch, der zuletzt in miserablem Zustand war, wieder zum Spielen einlädt. „Der Billardtisch sieht einfach großartig aus. Da hat Dimitri mit dem Väternetzwerk ganze Arbeit geleistet. Von uns ein Riesen-Dankeschön!“, sagt ein begeisterter Jens Gröbe, einer der beiden pädagogischen Fachkräfte des Jugendzentrums. Auch sein Kollege Konstantin Kirchhoff schließt sich dem Lob an: „Hier sind Billard und Kicker wie eh und je die Renner bei den Jugendlichen - trotz Internet und Wii-Konsole!“

Hinter dem tollen Ergebnis steckte für das Väternetzwerk ein Haufen ehrenamtlicher Arbeitsleistung. An drei Tagen wurde der Billardtisch zerlegt, gereinigt, der alte Filz abgezogen, die schwere Schieferplatte gereinigt, geschliffen und mit einem neuen Filz bezogen. Dann musste alles wieder zusammengebaut werden. Zu guter letzt wurde der alten Tischverkleidung mit einer Folie ein ansprechender Holzlook verliehen.

„Das war eine unserer schwierigsten Aufgaben bisher.“, weiß Dimitri German, Leiter der Handwerkergruppe des Väternetzwerks, zu berichten. „Einige Jugendliche waren neugierig und haben uns bei den Arbeiten am Billardtisch über die Schultern geschaut. Ich hoffe, dass sie wertschätzen, wie viel Mühe meine Männer sich gegeben haben, und den Tisch entsprechend pfleglich behandeln!“

Die Mitarbeiter des Jugendzentrums freuen sich, wenn viele Kinder und Jugendliche zum Billardspiel, aber auch zu allen übrigen Aktivitäten, ins Martin-Bucer-Haus kommen. Das Jugendzentrum ist Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag jeweils von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet.

(Text und Fotos: Gregor Winand, Leitung des Jugendzentrums)

03.12.2013

Deutsch- und Alphabetisierungskurse für Frauen im Stadtteilbüro

Für den Deutsch- und den Alphabetisierungskurs im Stadtteilbüro geht das zweite Schulhalbjahr langsam zu Ende. Wer gerne in einen der Kurse einsteigen möchte, kann sich zum ersten Schulhalbjahr 2014 (Beginn 10.02.2014) bei der Volkshochschule Bonn anmelden. Informationen hierzu bei Frau Büren unter (0228) 77-5646 oder im Stadtteilbüro. Beide Kurse richten sich ausschließlich an Frauen und haben eine Kinderbetreuung (im Spielhaus Medinghoven).

Der Kurs "Deutsch für den Alltag"...

... konzentriert beim Lernen und Üben. (Fotos: Jandieri-Sauer)

Der Alphabetisierungskurs (Foto: Diakonie)

18.09.2013

Neue Deutschkurse für Migrantinnen

Die neuen Deutschkurse für Migrantinnen im Stadtteilbüro Medinghoven haben begonnen. Vor allem im Kurs "Deutsch für den Alltag" sind noch  Plätze frei!

Für Bonn-Ausweis-Inhaberinnen betragen die Gebühren lediglich 15,70 Euro pro Halbjahr. Eine Kinderbetreuung während der Kurszeiten im Spielhaus ist wieder eingerichtet.

Weitere Informationen erhalten Sie auf dem Handzettel der VHS Bonn.

25.07.2013

Litfaßsäule neu gestaltet

Die Litfaßsäule in Medinghoven ist Dank vieler Helfer aus dem Stadtteil wieder schön bemalt worden - und so ein bunter Blickfang zwischen den Wohnhäusern. Wer genau hinsieht, entdeckt neben den Grafiken auch die Willkommensgrüße auf deutsch, arabisch, russisch .... Denn Medinghoven ist international: aus ca. 90 Nationen kommen die Menschen, die hier ein zu Hause gefunden haben.


Auf der Säule werden außerdem in den nächsten Wochen auch noch Adressenübersichten mit Hinweisen auf die Einrichtungen und Angebote im Stadtteil angebracht.

Die Säule ist in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilarbeitskreis, dem Väter-Netzwerk Medinghoven, der Schulsozialarbeit Hardtberg und Kindern aus dem Stadtteil im Rahmen der Aktionswoche „Sucht hat immer eine Geschichte“ organisiert von update der Fachstelle für Suchtprävention neu gestaltet worden. Die Renovierung und Gestaltung wurde mit Mitteln der LEG und der Stiftung Jugendhilfe der Sparkasse Bonn umgesetzt und wurde von der Stadtteilkoordinatorin initiiert.
(Fotos: Diakonie)

19.07.2013

Väterfußball in Medinghoven

Seit Lukas Podolsky wissen wir: "Fußball ist wie Schach. Nur ohne Würfel." Also: genau das richtige für das Kind im Manne an sich und speziell für Väter und Männer aus Medinghoven: Fernseher aus - Turnschuhe an!
Jeden Donnerstag von 17.00 bis ca. 19.00 Uhr kicken wir seit ein paar Wochen auf dem Bolzplatz am Spielhaus. Jeder ist willkommen. Es geht nur um den Spaß an der Freud! Also: Vorbeischauen und mitmachen!
Hier ein paar Fotos der letzten "Spieltage":
 28°C im Schatten - der Schweiß rinnt - eine Stunde lang alles gegeben!
 Wohin mit dem Ball?
 Im Zweikampf
 Akrobatische Einlage
 Jung gegen Alt
 Beschleunigung ist alles!
Drin oder nicht drin?
 Erschöpft aber zufrieden und...
... gut versorgt von den Kolleginnen und  Müttern im Spielhaus!

Wir danken den Kolleginnen und den Müttern vom Spielhaus, die uns schon mehrmals mit tollen Snacks und Grillgerichten nach dem Spiel wieder zu Kräften gebracht und verwöhnt haben!!!

Väterfußball ist ein Projekt des Väternetzwerk Medinghoven in Kooperation mit der Schulsozialarbeit Hardtberg und dem Spielhaus Medinghoven. Es wird auch ermöglicht durch finanzielle Unterstützung der Stiftung Jugendhilfe der Sparkasse Bonn im Rahmen der „Vernetzten Gewaltprävention Medinghoven“.
(Fotos: Diakonie)

18.07.2013

Interkulturelles Sommerfest

Am 29. Juni haben Grundschule, Familienzentrum und Offene Ganztagsschule Jung und Alt zu einem gemeinsamen interkulturellen Sommerfest nach Medinghoven eingeladen. Die zahlreichen Besucher erwarteten u.a. Spiele, Speisen, Getränke aus vielen verschiedenen Ländern und eine Tombola. Das Bühnenprogramm wurde von den Kindern der Einrichtungen selbst gestaltet, zum Beispiel mit der Aufführung des Theaterstücks "Der Grüffelo".


(Fotos: Familienzentrum Medinghoven)

12.07.2013

"Statt türmen - lieber Türme bauen"

In Kooperation mit dem Väternetzwerk Medinghoven haben die Pfadfinder vom Stamm Martin Bucer in Medinghoven während der Aktionstage Sucht einen begehbaren Turm auf dem Gelände des 1. FC Hardtberg gebaut. Das Wetter war nicht immer ideal, aber es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter sondern nur schlechte Kleidung und Ausrüstung. Die Fotos beweisen, dass die Pfadfinder gut ausgerüstet waren, denn am Ende stand ein beachtlicher und vor allem belastbarer Holzturm mit guter Aussicht über Medinghoven.


(Fotos: L.Krahnke)

08.07.2013

Sinnespfad im Familienzentrum

"Sehen, riechen, fühlen, schmecken - wir wollen die Welt ganz neu entdecken." - unter diesem Motto hat das Familienzentrum Stresemannstraße während der Aktionstage Sucht in Medinghoven einen Sinnespfad für Jung und Alt angeboten. Wie vielfältig die Sinnesreize waren, die es zu erkunden galt, zeigen die Fotos der Aktion:



(Fotos: Familienzentrum Stresemannstr. u. L. Krahnke)

28.06.2013

Theorie trifft Praxis im Stadtteilbüro Medinghoven

Sozialraumexperte Wolfgang Budde zu Besuch in der Einrichtung
In der Theorie lernen die Studierenden der Hochschule Coburg was Sinn und Zweck von Sozialraumorientierung und Sozialer Arbeit sind. In Form einer einwöchigen Exkursion wollte Dozent Wolfgang Budde ihnen vor Augen führen, was dies in der Praxis bedeutet. Eine Station der Gruppe war das Stadt­teil­büro Medinghoven des Diakonischen Werkes Bonn und Region.

Vieles, was die Studierenden des Bachelor-Studiengangs „Soziale Arbeit“ an der Universität Coburg lernen, basiert auf Erfahrungen aus der praktischen Arbeit. „Grund genug für uns, einmal aus dem Hörsaal rauszugehen und von Kolleginnen und Kollegen vor Ort zu lernen“, so Wolfgang Budde, der als Sozialraumexperte bundesweit bekannt ist.

Dass die Entscheidung auf Bonn fiel, begründete der Fachmann damit, dass es hier schon lange sozialräumlich orientierte Arbeit – vor allem im Bereich der Hilfen zur Erziehung – gibt. Eine Anlaufstelle war - auf Anregung von Frau Heleenders von der Jugendhilfeeinrichtung "Der Probsthof" - das Stadtteilbüro Medinghoven, das in enger Zusammenarbeit mit dem Sozialraumteam aktiv ist. Mit einer Präsentation stellten Einrichtungsleiterin Tina Laux und ihr Kollege Reinhard Jansen die Struktur des Stadtteils, die verschiedenen Bedarfe der Menschen vor Ort sowie Konzeption und Bandbreite des Angebots im Stadtteilbüro vor. Die acht Studierenden hörten interessiert zu.

Im Anschluss ergab sich ein lebhafter Austausch über Lehre und Praxis. Hiervon haben beide Seiten profitiert und nahmen Impulse für die tägliche Arbeit mit. Die Studierenden konnten auch erfahren, dass das Thema Finanzierung leider allzu oft handlungsleitend ist. Das Dilemma: Die Wirkung erfolgreicher Sozialarbeit ist nicht immer in Zahlen auszudrücken. Positive Effekte treten häufig langfristig ein und sind oft einzelfallbezogen. Messbar sind schlimmstenfalls negative Auswirkungen, wenn ein Angebot nicht mehr vorgehalten wird. 
(Fotos: Diakonie)

Pfadfinderstamm Martin Bucer aus Medinghoven in der Zeitung

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens  hat heute der Generalanzeiger einen ausführlichen Artikel über die Geschichte des Pfadfinderstammes Martin Bucer in Medinghoven veröffentlicht. Den Artikel können Sie auf der Seite des Generalanzeiger Bonn online aufrufen.

Weitere Informationen zum Pfadfinderstamm und den Gruppestunden finden Sie hier auf dem Stadtteilblog.
(Foto: Screenshot GA online, 28.06.2013)

25.06.2013

Ausstellung "Zwänge des Herzens" im Spielhaus

Aus Zwängen entsteht oft Sucht, deshalb haben sich Kinder und Mütter im Spielhaus intensiv mit den "Zwängen des Herzens" beschäftigt und die Ergebnisse auf großformatigen Plakaten ausgestellt.

Bewegungsbaustelle und Ernährungsstation am Martin-Bucer-Haus

Viel Spaß hatten die Kinder am Montag nicht nur auf der Bewegungsbaustelle bei akrobatischen Gleichgewichtsübungen ...
   ... sondern auch bei der Ernährungsstation, wo Frau Hagen das Prinzip von eigenhändiger Butterherstellung mit Hilfe eines Marmeladenglases demonstrierte ...
   ... und alle erst einmal eine Weile schütteln mußten, bevor die Brote mit frischer, selbstgemachter Butter und gesunden Belägen geschmiert werden konnten!
Die Bewegungsbaustelle und Ernährungsstation werden noch einmal am Donnerstag von 16-18 Uhr aufgebaut!

Für weitere Informationen zur Aktionswoche "Sucht hat immer eine Geschichte" diesen link anklicken.
(Fotos: Diakonie)

24.06.2013

Blitzschachturnier - noch Plätze frei!

Am Sonntag, den 30.06.13, veranstaltet die Offene Ganztagssschule Medinghoven (OGS) ein Blitzschachturnier, bei dem jeder - ob jung oder alt - mitmachen und seine Schachkenntnisse testen kann. Das Turnier findet im Zelt der Pfadfinder auf dem Sportplatz des 1. FC Hardtberg (Wesselheideweg 70) statt und beginnt am Sonntag um 12 Uhr.
Interessierte können sich bei der OGS, Frau Jabs, unter der Telefonnummer (0228) 90 93 96 0 oder per mail claudia.jabs@dw-bonn.de anmelden. Eine Startgeld wird nicht erhoben.
Ausführliche Informationen finden Sie auf einem Handzettel zum Herunterladen.

Das Blitzschachturnier ist Teil der Aktionstage "Sucht hat immer eine Geschichte".

21.06.2013

23. bis 30. Juni: Aktionstage in Medinghoven

Während der Aktionstage "Sucht hat immer eine Geschichte" finden viele interessante Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Familien in Medinghoven statt. Hier ein Überblick:

Sonntag, 23. Juni
  • Sehn-SUCHT nach leben - ein Familiengottesdienst (11 Uhr, Martin-Bucer-Haus)
Montag, 24. Juni
  • Die Gesunde Alternative zur Milchschnitte (9-11 Uhr, "Die Wohnung" - Anmeldung erforderlich)
  • Zwänge des Herzens - eine Fotoausstellung (15.30 - 18.30 Uhr, Spielhaus Medinghoven)
  • Bewegungsbaustelle und Ernährungsstation am Martin-Bucer-Haus (16-18 Uhr, Martin-Bucer-Haus)
  • Erzähl mir Deine Geschichte - Ausstellung von Fotostories der Schüler (Mo-Fr, 8-13 Uhr, Realschule Medinghoven)
Mittwoch, 26. Juni
  • Die Gesunde Alternative zur Milchschnitte (9-11 Uhr, "Die Wohnung" - Anmeldung erforderlich)
  • Offenes Stadtteilbüro - Café mit Informationen zu Freizeit-, Bildungs- und Beratungsangeboten im Stadtteil (9-13 Uhr, Stadtteilbüro der Diakonie in Medinghoven)
  • Sinnespfad (9.30-15 Uhr, Familienzentrum Medinghoven)
  • Sommerfest mit Spiel, Spaß, Kunst und Musik (15-17 Uhr, auf der Wiese vor dem Martin-Bucer-Haus)
  • Väternetzwerk Medinghoven - offenes Kaffeekränzchen (17-19 Uhr, Stadtteilbüro der Diakonie Medinghoven)
  • Beginnt alles mit den Gummibärchen? - Informationsabend für Eltern (18-20 Uhr, Familienzentrum Medinghoven)
Donnerstag, 27. Juni
  • Yoga für Kinder (14-15 Uhr, Familienzentrum Medinghoven - Anmeldung erforderlich)
  • Koch AG "Was wächst in unserem Garten?" (15-16.30 Uhr, Grundschule Medinghoven)
  • Bewegungsbaustelle und Ernährungsstation am Martin-Bucer-Haus (16-18 Uhr, Martin-Bucer-Haus)
Freitag, 28. Juni
  • Bauchtanz für Mütter (14-15 Uhr, Sporthalle der Grundschule Medinghoven)
  • "Statt türmen - lieber Türme bauen" Eröffnung des selbst gebauten Holzturms und Übernachtungsaktion im Zelt (15 Uhr, Sportplatz 1. FC Hardtberg - Anmeldung zur Übernachtung erforderlich)
Samstag, 29. Juni
  • Interkulturelles Sommerfest von Familienzentrum und Grundschule Medinghoven (11-15 Uhr, Gelände von FamZ und GGS, Stresemannstr. 26)
  • Jedermann-Fußballturnier (15-19 Uhr, Sportplatz Wesselheideweg - Anmeldung erforderlich, Informationen hier)
Sonntag, 30. Juni
  • Evangelischer Gottesdienst (10-11 Uhr, Zelt auf dem Sportplatz Wesselheideweg)
  • "Erobere das Reich des Königs" - Blitzschachturnier (12-16 Uhr, Zelt der Pfadfinder auf dem Sportplatz Wesselheideweg - Anmeldung erforderlich)
Ausführliche Informationen zu allen Veranstaltungen sowie die Kontaktadressen für Anmeldungen finden Sie auf den Handzetteln unter diesem link!

20.06.2013

Fußballturnier für Jedermann - 1. FC Hardtberg

Am Samstag, den 29. Juni, veranstaltet der 1. FC Hardtberg ein Sommerfest in Kooperation mit dem Spielhaus und den Pfadfindern. Zu diesem Zweck wird ein Kleinfeld-Fußballturnier für Jedermann veranstaltet. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und ein Rahmenprogramm mit Spielen für die Kleinen wird es auch geben.

Mannschaften (mind. 6 Personen), die am Fußballturnier teilnehmen wollen, können sich mit einem Formular beim 1. FC Hardtberg anmelden. Das Formular finden Sie hier.

Weitere Informationen bei Hr. Bernd Schmidt, Tel.: 0172-240352,  Email: b.schmidt.hardtberg@freenet.de

27.05.2013

Nähgruppe in der Nachbarschaftswohnung B7

Seit diesem Frühjahr gibt es in der Nachbarschaftswohnung B7 wieder eine Nähgruppe: sie findet immer freitags von 14 bis 16 Uhr statt. Die Teilnehmerinnen kommen alle aus Medinghoven, ihre Heimatländer sind jedoch über die ganze Welt verstreut: von Kirgisistan über Somalia und Irak bis zu Marokko. Fröhlich und entspannt geht es bei den Treffen zu, aber auch sehr konzentriert - wie die Fotos zeigen:



Die Kursleiterin, Frau Nevina, wohnt selbst im Stadtteil und betreut das Angebot ehrenamtlich in ihrer Freizeit. Sie hilft den Teilnehmerinnen kompetent bei allen praktischen Fragen rund ums Nähen.
Das Thema beim fotografierten Treffen hieß übrigens "Reißverschlüsse anbringen", eine offensichtlich knifflige Angelegenheit. Jede Teilnehmerin hat aber auch ihr eigenes Projekt, an dem sie arbeitet: vom Mantel bis zum Sommerkleid für die kleine Tochter.

Informationen im Stadtteilbüro bei Hr. Jansen, Tel. (0228) 24 28 96 6
(Fotos: Diakonie)

14.05.2013

Bonner Aktionstage zur Suchtvorbeugung in Medinghoven

Vom 24. Juni bis 30. Juni 2013 steht der Stadtteil Medinghoven im Fokus der Bonner Aktionstage zur Suchtvorbeugung. Während dieser Zeit finden zahlreiche interessante Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Familien in Medinghoven statt: vom Turmbau der Pfadfinder über eine Fotoausstellung im Spielhaus und dem offenen Café im Stadtteilbüro bis hin zum Sommerfest am Jugendzentrum. Schauen Sie rein und machen Sie mit!

Die Handzettel zu den einzelnen Veranstaltungen in Medinghoven können Sie hier als pdf-Dateien herunterladen.

Das Gesamtprogramm der Aktionstage vom 17.06. bis 07.07.13, in dem auch die Angebote für Veranstaltungen in Tannenbusch, Bad Godesberg sowie weiteren Bonner Stadtteilen aufgeführt sind, finden Sie hier.

Die Bonner Aktionstage zur Suchtvorbeugung sind ein Teil der Kampagne „Sucht hat immer eine Geschichte“ des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie werden bereits zum fünften Mal koordiniert von update Fachstelle für Suchtprävention – Kinder-, Jugend-, Elternberatung in Trägerschaft von Caritas und Diakonie.
Die Aktionstage werden finanziell unterstützt durch das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, des Amtes für Soziales und Wohnen der Bundesstadt Bonn und der Stiftung Jugendhilfe der Sparkasse in Bonn.

(Fotos: update Bonn)

08.05.2013

Inklusives Frühlingsfest am Spielhaus

Anlässlich der Hardtberger Jugendwoche lädt das Spielhaus Medinghoven mittlerweile schon zum dritten Mal Kinder, Eltern und andere interessierte Menschen zu einem Inklusiven Frühlingsfest ein.
Die Kinder bereiten gemeinsam mit den Familien kulinarische Leckerbissen. Es werden Spiele für Kinder mit unterschiedlichstem (Förder)bedarf angeboten, sodass sich große und kleine Gäste ganz im Sinne des Inklusionsgedankens miteinander im ungezwungenen Rahmen kennen lernen, zusammenspielen und erste Kontakte knüpfen können. Wer will kann unabhängig von Alter und Fingerfertigkeit  am Stand der  Jugendkunstschule „arte fact“ und passend zum Frühling  Schmetterlinge gestalten.

Zeit: Freitag, 17.05.13, 15.00 - 18.00 Uhr am Spielhaus Medinghoven

Das Fest findet in Zusammenarbeit mit dem städtischen Heilpädagogischen Kindergarten „Die Burgkinder“ statt.
(Text: Pressemitteilung Stadt Bonn,
Foto: Programmheft der Stadt Bonn)

03.05.2013

Gemütlicher Abend der Frauengymnastik



Zum Abschluss des vergangenen Trainingsabschnitts haben sich die Teilnehmerinnen der Internationalen Frauengymnastik am 19. April zu einem gemütlichen Abend im Stadtteilbüro getroffen. International war auch wieder das Buffet mit selbstgekochen Spezialitäten aus den jeweiligen Heimatregionen, wie die Fotos eindrucksvoll und appetitmachend belegen (man sollte sie auf keinem Fall mit hungrigem Magen anschauen!).

Inzwischen wird freitags um 19 Uhr wieder weiter trainiert. Die Gruppe freut sich über jede Frau, die mitmachen möchte. Also: Einfach mal reinschauen!  Alle Informationen über Zeit, Ort und Ansprechpartner finden Sie hier.
(Fotos: Fr. Hagen, Fr. Zarkh)

23.04.2013

Nähprojekt: "Der Grüffelo"


Die Mütter des Nähprojektes mit den (fast fertigen) Kostümen
Schüler der Grundschule Medinghoven proben zurzeit die Aufführung des bekannten Stücks "Der Grüffelo". Erste Vorstellungen sind im Juni 2013 geplant.

Damit Monster und Tiere auf der Bühne zum Leben erwachen, benötigen sie natürlich auch die passenden Kostüme. Hierzu haben die Schulsozialarbeiterinnen eine Gruppe von Müttern der Schüler gewinnen können, die sich wöchentlich in der Nachbarschaftswohnung B7 treffen, um die Kostüme selbst zu nähen.

Die Mütter stellen sich dabei einer besonderen Herausforderung: Alle Vorlagen für die Kostüme stammen nicht von ihnen sondern von den Schulkindern, die sehr genaue und originelle Vorstellungen von dem Äußeren ihrer Figuren auf's Papier gebracht haben (siehe unten).

Nebenbei ist das Projekt zu einer fröhlichen Gruppe geworden, man kennt sich, unterhält sich und tauscht sich über Neuigkeiten und Probleme aus. Die Schulsozialarbeiterinnen stehen außerdem immer als Ansprechpartner für sämtliche Fragen zur Verfügung wie z.B. zu Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket und anderen schulbezogenen Problemen.

Auch der Generalanzeiger Bonn hat bereits über das Projekt berichtet.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Schulsoziarbeiterin, Frau Felifla, Tel. (0151) 18 84 18 47.
(Fotos: Diakonie)







19.04.2013

Rucksackprojekt zu Gast im Stadtteilbüro

Frau Uysal (vorne links) mit den Müttern der Rucksackgruppe
Die Mütter vom Rucksack-Projekt Medinghoven haben heute mit ihrer Elternbegleiterin, Frau Uysal, das Stadtteilbüro Medinghoven besucht, um sich über die aktuellen Angebote der Einrichtung, von der Allgemeinen Sozialberatung bis hin zur Interkulturellen Frauengymnastik, zu informieren.
Bei dem Rucksack-Projekt geht es vor allem um die sprachliche Förderung von Kindergarten- und Schulkindern, die zweisprachig aufwachsen, was hier in Medinghoven ja sehr häufig der Fall ist. Die Internetseite des Verbandes Binationaler Familien und Partnerschaften, dem Träger des Projektes, beschreibt die Idee von "Rucksack" so:
     "Die Eltern treffen sich unter Anleitung einer zweisprachigen Gruppenleitung, der Elternbegleiterin, einmal in der Woche für zwei Stunden in den Räumen der teilnehmenden Schule. Die Elternbegleiterin bereitet die Treffen vor, stellt Lernmaterialien zusammen und bereitet sie für ihre Gruppe auf. Dabei nutzt sie die von "Rucksack" zur Verfügung gestellten erprobten pädagogischen Materialien. Darüber hinaus koordiniert die Elternbegleiterin zusätzliche Aktivitäten und Angebote und steht als feste Ansprechpartnerin für die Eltern zur Verfügung." (Quelle)
Die Rucksackgruppe der Eltern von Kindergartenkindern trifft sich in den Räumen der Offenen Ganztagsschule sowie in der Nachbarschaftswohnung B7 des Diakonischen Werkes in Medinghoven.
Weitere Informationen erhalten Sie beim Familienzentrum Stresemannstr. (Tel: 0228 / 96 47 67 870) oder beim Verband Binationaler Familien und Partnerschaften.
(Foto: Diakonie)

05.03.2013

Spielhaus Medinghoven renoviert

Rechtzeitig zum Frühling erstrahlt das Spielhaus Medinghoven in neuem Glanz: Der gesamte Innenbereich ist aufwändig renoviert - mit neuen Fußböden, neuem Wandanstrich und einer neuen Küche. Hier die ersten fotografischen Eindrücke:



Angebote im Spielhaus:
Treffpunkt für Kinder (6 bis 14 Jahre)
Mo – Do     15-19 Uhr
Fr               15-18.15 Uhr
Sportangebot

Mo, Mi, Do 15 – 18 Uhr
Mütter – Treff

Mi ab 15 Uhr
Kontaktdaten
Spielhaus Medinghoven - Stresemannstraße (unterhalb des Malteserkrankenhauses am Waldrand)
Ansprechpartnerinnen: Yvonne Espinoza-Alvarez und Claudia Gierschmann
Tel.: (0228) 64 49 70
(Fotos: Diakonie)

04.03.2013

25 Jahre Pfadfinder am Hardtberg

Am 22. Mai 2013 wird der Pfadfinderstamm "Martin Bucer" 25 Jahre alt. Mit etwa 120 aktiven Mitgliedern ist er heute eine feste Institution am Hardtberg und bietet für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein großes Spektrum von Angeboten für eine pfadfinderische Freizeitgestaltung.
Wer mehr über die Geschichte und die Aktivitäten des Pfadfinderstammes erfahren möchte, kann den Jubiläums-Beitrag im Gemeindebrief der evangelischen Johanniskirchengemeinde, dem "evanglisch" hier als pdf herunterladen.
Eine Übersicht über die aktuellen Gruppenstunden in Medinghoven und Kontaktdaten:
Unsere regelmäßigen Zusammenkünfte im Martin-Bucer-Haus Medinghoven:
Montag 17.00 Uhr     (Jg.) 7 - 12 J. 
Dienstag 17.00 Uhr    (Mä) 8 - 12 J.
Samstag 15.00 Uhr    (Jg. u. Mä) 8 - 12 J.
Interessenten, Jungen und Mädchen zwischen 7 und 17 Jahren, melden sich bitte bei der Stammesführung:
Larissa Dombrowski, Tel. (0228) 61 26 87 oder beim  Stammesältesten Gerald Möller, Tel. (0228) 3 36 06 77

Informationen auch unter www.martinbucer.de
(Foto: Stamm Martin Bucer, Gemeindebrief "evangelisch")

28.02.2013

Familienzentrum: Abschied von Frau Weber

Nach fast acht Jahren erfolgreicher Arbeit als Leiterin der städt. Kindertagesstätte und des Familienzentrums Medinghoven verläßt Frau Weber diese Stelle zum 1. März, um sich einer Aufgabe im Bereich der Offenen Ganztagsschulen zu widmen. Wir danken Ihr für die immer engagierte, unkomplizierte und sympathische Zusammenarbeit in all den Jahren und wünschen ihr einen guten Start in der neuen Stelle!
Birgit Weber (rechts) und ihre Nachfolgerin, Frau Karin Solzbacher (links)
Hier ein paar fotografische Eindrücke von der Verabschiedung am 27.02.2013:





01.02.2013

Förderkurse für Grundschulkinder in Deutsch und Mathematik

(Anklicken zum Vergrößern)
(Anklicken zum Vergrößern)
In der Nachbarschaftswohnung B7 starten nächste Woche (ab 4. Februar) zwei Förderkurse für Grundschüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Das Angebot richtet sich vor allem an Kinder aus Migrantenfamilien.  Die Zeiten der Kurse entnehmen Sie bitten den beiden Informationsblättern neben dem Text (bitte anklicken!).

Informationen und Reservierung im Stadtteilbüro bei Hr. Jansen (T: 0228/24 28 96 6)

Das Angebot ist eine Kooperationsprojekt des Diakonischen Werkes Bonn und der Internationalen Begegnungsstätte der Bundesstadt Bonn.