26.06.2015

Einweihung des renovierten Waldspielplatzes Medinghoven

Zur Einweihung sind offizielle Gäste und viele Medinghovener Bürger und Kinder gekommen
Am 25.06.2015 ist der komplett umgestaltete Waldspieplatz am Spielhaus Medinghoven offiziell eingeweiht worden. Die neuen Spielgeräte haben wir bereits hier vorgestellt.

Nach der den Reden und dem Fototermin für die Presse gab es am Spielhaus ein leckeres Buffet, dass von Müttern aus dem Stadtteil gespendet wurde. Einen Artikel über die Eröffnung im Generalanzeiger Bonn finden Sie hier.

Fototermin für die Presse
Umweltdezernent Rüdiger Wagner und Jugendamtsleiter Udo Stein
Interview mit dem Redakteur des Bonner Generalanzeigers

Die neuen Spielgeräte kommen gut an!
Eröffnungsfest am Spielhaus..

...mit einem leckeren Buffet, das von Müttern aus dem Stadtteil gespendet wurde.
(Fotos: Stadtteilbüro Medinghoven)

19.06.2015

Vorleseprojekt: Grundschüler lesen Kindergartenkindern vor


Die Schulsozialarbeiterin, Frau Halm, berichtet in einem Interview auf der Homepage des Familienministeriums über das sehr erfolgreiche Vorleseprojekt von Grundschule und Kindergarten in Medinghoven.

Sie finden das Interview hier.




(Foto: Screenshot der Homepage des BMFSFJ)

14.06.2015

Sommerfest von Familienzentrum, Grundschule und OGS Medinghoven

Programm "Alles unter einem Hut"


Bei dem gemeinsamen Sommerfest von Familienzentrum, Grundschule und Offener Ganztagsschule in Medinghoven gab es am Samstag für große und kleine Besucher viel zu entdecken.

In über 20 Stationen der Einrichtungen und ihrer Kooperationspartner (siehe Programm rechts) wurden unter anderem Spiele, Vorlesungen und viele leckere Köstlichkeiten angeboten.

Obwohl es zunächst noch regnete, war das Fest von Beginn an sehr gut besucht. Und es dauerte nicht lange, bis die Sonne dann doch noch herauskam und für eine richtige Sommerfest-Stimmung sorgte.
Am Stand des Stadtteilbüros Medinghoven und der Ev. Kirchengemeinde Hardtberg konnten sich die Besucher bei einem "Diakonie"-Memory miteinander messen.










Mehr Fotos von den vielen weiteren Angeboten des Sommerfestes in einer Diashow:



(Fotos: Stadtteilbüro Medinghoven)

22.05.2015

"Meilensteine" - Offenes Steinmetzprojekt für Jugendliche im Jugendzentrum Medinghoven

An den Dienstagen bis zu den Sommerferien bietet das Jugendzentrum Medinghoven eine offenes Steinmetzprojekt an. Jugendliche ab 10 Jahren können unter fachkundiger Anleitung des Kunstpädagogen und Steinmetzes Klaus Limburger ausprobieren, ihre eigenen Kunstwerke aus dem Stein zu meißeln.
Beginn ist immer dienstags, 15.30 Uhr im bzw. vor dem Jugendzentrum.
Weitere Informationen im Jugendzentrum oder unter Tel.  0160-4705-118.
 









Das Projekt "Meilensteine" wird gefördert 
durch die Stiftung Jugendhilfe
 



 (Fotos: Stadtteilbüro Medinghoven)

05.05.2015

Neuer Spielplatz am Spielhaus Medinghoven

Der Spielplatz direkt neben dem Spielhaus Medinghoven (hier die Lage auf Google-Maps) ist im letzten Jahr komplett neu gestaltet worden. Jetzt ist alles fertig und die Spielgeräte laden bei gutem Wetter zum Ausprobieren ein.



(Fotos: Diakonie Bonn)

20.03.2015

Mietergespräch mit der Deutschen Annington


Auf Einladung der Mieterinitiative Medinghoven haben sich am 18. März die beiden zuständigen Vertreter der Deutschen Annington, Herr Dr. Kötter und Herr Mathuse, der Kritik und den Fragen ihrer Mieter gestellt. Etwa 15 Mieter und Mietervertreter aus Medinghoven machten von dieser Gelgenheit Gebrauch.

Zu den heiß diskutierten Themen gehörten u.a. Unzufriedenheit mit den Leistungen der beauftragten Reinigungs- und Instandhaltungsfirmen sowie Heiz- und Schimmelprobleme in den Wohnungen, insbesondere auch durch defekte und veraltete Wohnungsfenster. In den angesprochenen Einzelfällen haben die Vertreter der Deutschen Annington eine schnelle Kontaktaufnahme und Prüfung zugesagt. Die Mieter forderten dagegen, statt in Einzelfällen zu "flicken" eine Gesamtsanierung der Fenster vorzunehmen, also alle alten Fenster gegen neue Fenster mit einem Dämmwert nach heutigem Standard auszutauschen, um die Problematik nachhaltig zu lösen. Hier sagte die Deutsche Annington die Prüfung und Kalkulation einer solchen Maßnahme bis zum nächsten Mieter-Vermieter-Gespräch zu.

Die Mieter fragten außerdem nach dem genauen Aufgabenbereich des örtlichen Hausmeisters, der verschieden Kontroll- und Meldepflichten hat. Sie regten darüber hinaus an, das nach Ihrem Emfpinden schlechte äußere Erscheinungsbild der Häuser und damit auch des Viertels durch einen frischen Fassadenanstrich zu verbessern.

Die emotionale Betroffenheit und Belastung der Mieter durch die angesprochenen Probleme war bei den Wortmeldungen deutlich spürbar, aber ebenso ihr Engagement und die Bereitschaft, sich konstruktiv für eine Verbesserung ihres Wohn- und Lebensumfeldes aktiv einzusetzen. Die  Vertreter der Deutschen Annington haben zugesagt, den Dialog fortzusetzen. Ein Folgetreffen ist für den Herbst 2015 geplant.

Weitere Informationen zur Mieterinitiative Medinghoven erhalten Sie im Stadtteilbüro Medinghoven bei Herrn Jansen (Tel. 0228-24 28 966).
(Foto: Diakonie)

19.03.2015

Kunstprojekt Medinghoven - Beziehung zwischen Mensch und Tier

Zusammen mit 20 Kindern der Offenen Ganztagsschule Medinghoven haben sich die Studenten Guiseppe Marino und Wolfgang A. Tiller in den Herbstferien 2014 künstlerisch dem Thema "Tiere" und deren Beziehung zu Menschen gewidmet. Neben Fotos, Kollagen und Bastelarbeiten bauten die Kinder eine lebensgroße Pferdeskulptur aus Schrott (siehe Foto).
Die Arbeit von Studenten und Kindern wurde von der Montag Stiftung Kultur und Gesellschaft als vorbildliches partizipatorisches Kunstprojekt prämiert.
(Foto: Diakonie Bonn)

18.02.2015

Ab 24.Februar: Neue Sprachkurse für Migrantinnen im Stadtteilbüro


VHS-Deutschkurse für Migrantinnen 
im Stadtteilbüro


Deutsch für den Alltag
für Migrantinnen - mit Kinderbeaufsichtigung (im Spielhaus Medinhgoven)
 - Deutsch sprechen, verstehen, lesen und schreiben - 
Dienstags und freitags, 8.30 Uhr bis 10.00 Uhr
24. Februar bis 19. Juni 2015 (Achtung: Beginn auf 03.März verschoben!)
Kosten für den gesamten Kurs: 17,30 Euro mit Bonn-Ausweis 

Alphabetisierungskurs
für Migrantinnen - mit Kinderbeaufsichtigung (im Spielhaus Medinhgoven)
Dienstags und freitags, 10.15 Uhr bis 11.45 Uhr
- Buchstaben lernen, erste Wörter, Sätze und kurze Texte schreiben -
24. Februar bis 19. Juni 2015 (Achtung: Beginn auf 03.März verschoben!)
Kosten für den gesamten Kurs: 17,30 Euro (keine weitere Ermäßigung möglich)

Beide Kurse finden im Stadtteilbüro Medinghoven, Briandstr. 5, statt.

Information und Anmeldung bei der VHS Bonn, Fr. Angela Büren, Tel. (0228) 77 - 5646
Sprechstunde VHS Duisdorf, Kirchplatz 6, mittwochs 10-12 Uhr

(Grafik: VHS Bonn)

18.09.2014

Herbstferien: Programm für Mädchen (12-15 Jahre) mit dem Thema "Glück"

https://sites.google.com/site/mhovendat/home/Ferienprogramm%20Maedchen.pdf?attredirects=0&d=1
Die Evangelische Johanniskirchengemeinde Bonn-Duisdorf / 2. Pfarrbezirk gestaltet in Zusammenarbeit mit der Sozialarbeit an Bonner Schulen in diesem Jahr ein besonderes Ferienprogramm für Mädchen:

An drei Tagen wird den Teilnehmerinnen im Alter von 12-15 Jahren ein buntes Programm zum Thema „Glück“ angeboten:
- Montag, 13.10.2014, 10:30 Uhr – 16:30 Uhr
- Dienstag, 14.10.2014, 10:30 Uhr – 16:30 Uhr
- Donnerstag, 16.10.2014, 10:30 Uhr – 16:30 Uhr
Das eigentliche Programm startet an jedem Tag  um 10:30 Uhr , ab 9:30 Uhr kann schon gemeinsam gefrühstückt werden. Treffpunkt ist das Martin Bucer Haus, Stresemannstr. 28, 53123 Bonn-Medinghoven.
Einen Informationszettel mit allen wichtigen Daten und dem Anmeldformular findet Ihr hier als pdf-Datei.

Auf zahlreiche Anmeldungen freuen sich Henrike Westphal (Diakonin der Johanniskirchengemeinde) und Yamina Felifla (Schulsozialarbeit Hardtberg)!

Kontakt und Anmeldung:
Postalische Anmeldung bei: Henrike Westphal,  Roncallistraße 21, 53123 Bonn
Weitere Informationen:
Henrike Westphal, Tel. 0177-6448931
Yamina Felifla, Sozialarbeit an Bonner Schulen, Tel.: 0151/18841847 Email: yamina.felifla@bonn.de

(Grafik: Screenshot des Ankündigungsflyers)


11.08.2014

Deutschkurse für Migrantinnen in Medinghoven



Am 2. September beginnen die neuen Deutschkurse der VHS Bonn für Migrantinnen im Stadtteilbüro Medinghoven. Es handelt sich um einen Kurs mit dem Sprachniveau A 1.1 ("Deutsch für den Alltag") sowie einen Alphabetisierungskurs. Zu beiden Kursen wird eine kostenfreie Kinderbeaufsichtigung angeboten (im Spielhaus Medinghoven).

Die Teilnahmegebühren betragen für Inhaberinnen eines Bonn-Ausweises 16,10 Euro für das gesamte Semester.

Interessentinnen können sich entweder direkt bei der VHS für die Kurse anmelden oder einfach zu den ersten Terminen kommen, wenn sie bei der Anmeldung Hilfe benötigen.

Kurstermine:
Deutsch für den Alltag (A 1.1)     Dienstag u. Freitag 8.30 - 10.00 Uhr (ab 02.09.14)
Alphabetisierung                           Dienstag u. Freitag 10.15 - 11.45 Uhr (ab 02.09.14)

In Duisdorf werden außerdem zwei Kurse mit dem Niveau A 2.1 sowie B 2.1 angeboten.

Weitere Informationen finden Sie in einem Faltblatt der VHS (hier klicken) oder bei Frau Angela Büren, VHS Bonn, Tel. (0228) 77 56 46.
(Foto: Fr. Jandieri-Sauer)

03.07.2014

Das Weitergeben-Nachbarschaftsfest am 22.6.2014 war ein voller Erfolg


Zuerst feierten ca. 50 große und kleine Menschen im Martin-Bucer-Haus einen fröhlichen Familiengottesdienst. Die Flötenkinder von Linda Unrau bliesen auf ihren Flöten fröhliche Lieder. Kinder aus der OGS präsentierten das, was sie zum Thema „Teilen und weitergeben“ in den vergangenen Wochen erarbeitet hatten, nämlich ein großes Mosaik-Bild zur biblischen Geschichte „5000 Menschen werden mit wenig Essen satt“ und ein Puzzle, auf dessen Teilen sie notiert hatten, was man alles teilen und weitergeben kann.
Anschließend gab es als leckeres Mittagessen das, was alle mitgebracht hatten. Ein buntes vielfältiges Buffet war zusammengekommen. Und was auch noch zusätzlich viele Nachbarn anlockte, waren die weitergeben-Tische mit Spielzeug, Erwachsenen- und Kinderkleidung. Viele legten etwas dazu, was sie selbst mitgebracht hatten und nahmen sich dafür etwas anderes. Ein fröhliches Geben und Nehmen war im Gange.
Bis in den Nachmittag saß man noch gemütlich an Tischen mit hübscher Dekoration zusammen.
Vielen Dank für alle Gaben und für alle Hände, die geholfen haben (Flötengruppe, Kinderoase, OGS-Mitarbeitende und Kinder, Herr Schobel, die DEF-Frauen der Kinderkleiderstube und die Mitarbeitenden der weitergeben-Aktion) An diesem Tag haben wir alle erlebt, wie sich wunderbarerweise etwas vermehrt, was man teilt: Geteilte Freude wurde vielfache Freude.

Text: Henrike Westphal, Diakonin der Johanniskirchengemeinde



(Fotos: H. Westphal)

17.06.2014

Medinghoven: Weitergeben-Nachbarschaftsfest am 22. Juni

Wir laden Sie herzlich zu unserem Weitergeben-Nachbarschafts-Fest am 22. Juni ab 11.00 Uhr im Martin-Bucer-Haus, Stresemannstraße 28, ein.  Unter dem Motto: “Wenn jeder gibt, was er hat, dann werden alle satt!”  werden wir das Fest mit einem gemeinsamen Gottesdienst mit Beiträgen der OGS-Kinder und der Flötengruppe beginnen. Sie als Familie, Interessierte und Nachbarn in Medinghoven sind dazu herzlich eingeladen. Insbesondere freuen wir uns auch, wenn Sie als muslimische Gläubige oder Angehörige einer anderen Religion in unserem Gottesdienst zu Gast sind.


Im Anschluss daran wird es ein buntes Programm mit gemeinsamem Mittagessen und Kaffeetrinken geben:


Alle bringen etwas mit für alle:
- Salate, Kuchen, Leckereien…
- Weitergeben-Tische mit Kinder- und Erwachsenenkleidung, Spielzeug und Haushaltsgegenständen. Jeder kann nehmen und  jeder kann geben!
- Informationen über die Aktion Weitergeben und die Kinderkleiderstube des DEF
- Spiele auf der Wiese
- Zusammensein, reden, lachen, spielen …

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder und einen fröhlichen Tag!

Kontakt: Diakonin Henrike Westphal, Tel. (0228) 69 16 15

19.05.2014

Stromsperrungen vermeiden - rechtzeitig handeln!

Infobroschüre der SWB

Strom gehört neben Nahrung und Wohnung zu den Dingen, auf die wir in unserem Alltag nicht verzichten können. Um so wichtiger ist es, bei  Zahlungsproblemen so schnell wie möglich zu reagieren, um eine Stromsperrung zu verhindern. Denn in diesem Fall fehlt nicht nur der Strom sondern zu den bisherigen Schulden kommt auch noch eine hohe Gebühr für den Wiederanschluss.

Wer also schnell handelt, den Kopf nicht in den Sand steckt, sich beraten und helfen läßt, hat sehr gute Chancen, eine Stromsperrung zu vermeiden und aus seinen Energieschulden wieder herauszukommen. Sprechen Sie mit dem Stromanbieter und lassen Sie sich von einer Sozial- oder Schuldnerberatung unterstützen!

Die Stadtwerke Bonn als Energieanbieter haben für ihre Kunden hierzu eine Informationsbroschüre erstellt, die Sie als pdf-Datei abrufen können. Hier finden Sie Informationen auch auf Englisch, Russisch, Türkisch und Arabisch.

Falls Sie Unterstützung durch die  Allgemeine Sozialberatung im Stadtteilbüro Medinghoven wünschen, wenden Sie sich bitte an Herrn Jansen (0228/2428966) oder Frau Dieck (0228/2428964).
(Foto: Flyer der Stadtwerke Bonn)

16.05.2014

Neuer Webauftritt der "Aktion Weitergeben" und des Joki-Familienhauses



Schon seit mehreren Jahren arbeiten das Joki-Familienhaus Duisdorf und das Stadtteilbüro Medinghoven der Diakonie erfolgreich zusammen. Besonders die "Aktion Weitergeben", bei der gut erhaltene gebrauchte Haushaltsgegenstände und Möbel an Interessenten im Stadtteil verschenkt werden, hat bereits in vielen Fällen helfen können.

Jetzt ist die Internetpräsenz des Joki- Familienhauses komplett überarbeitet worden und erstrahlt in neuem Glanz. Besuchen Sie doch einmal die Seite und informieren sich über die aktuellen Angebote:

Homepage des Joki-Familienhauses

Internetseite der "Aktion Weitergeben"


(Bilder: Screenshots der Internetseite des Joki-Familienhauses)

12.05.2014

Väternetzwerk Medinghoven „restauriert“ den Billardtisch im Martin-Bucer-Haus

„Der ist ja wie neu!“ – Die Jugendlichen, die nach den Osterferien das Jugendzentrum im Martin-Bucer-Haus betreten, staunen nicht schlecht. Ihren in die Jahre gekommenen Billardtisch haben sie kaum noch wiedererkannt. Gleich stürzen sie sich auf die Queues und jeder will der erste sein, der eine Partie Billard auf dem frisch bespannten Filz spielen darf.

Auch die Mitarbeiter des Jugendzentrums freuen sich, dass der Tisch, der zuletzt in miserablem Zustand war, wieder zum Spielen einlädt. „Der Billardtisch sieht einfach großartig aus. Da hat Dimitri mit dem Väternetzwerk ganze Arbeit geleistet. Von uns ein Riesen-Dankeschön!“, sagt ein begeisterter Jens Gröbe, einer der beiden pädagogischen Fachkräfte des Jugendzentrums. Auch sein Kollege Konstantin Kirchhoff schließt sich dem Lob an: „Hier sind Billard und Kicker wie eh und je die Renner bei den Jugendlichen - trotz Internet und Wii-Konsole!“

Hinter dem tollen Ergebnis steckte für das Väternetzwerk ein Haufen ehrenamtlicher Arbeitsleistung. An drei Tagen wurde der Billardtisch zerlegt, gereinigt, der alte Filz abgezogen, die schwere Schieferplatte gereinigt, geschliffen und mit einem neuen Filz bezogen. Dann musste alles wieder zusammengebaut werden. Zu guter letzt wurde der alten Tischverkleidung mit einer Folie ein ansprechender Holzlook verliehen.

„Das war eine unserer schwierigsten Aufgaben bisher.“, weiß Dimitri German, Leiter der Handwerkergruppe des Väternetzwerks, zu berichten. „Einige Jugendliche waren neugierig und haben uns bei den Arbeiten am Billardtisch über die Schultern geschaut. Ich hoffe, dass sie wertschätzen, wie viel Mühe meine Männer sich gegeben haben, und den Tisch entsprechend pfleglich behandeln!“

Die Mitarbeiter des Jugendzentrums freuen sich, wenn viele Kinder und Jugendliche zum Billardspiel, aber auch zu allen übrigen Aktivitäten, ins Martin-Bucer-Haus kommen. Das Jugendzentrum ist Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag jeweils von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr geöffnet.

(Text und Fotos: Gregor Winand, Leitung des Jugendzentrums)

03.12.2013

Deutsch- und Alphabetisierungskurse für Frauen im Stadtteilbüro

Für den Deutsch- und den Alphabetisierungskurs im Stadtteilbüro geht das zweite Schulhalbjahr langsam zu Ende. Wer gerne in einen der Kurse einsteigen möchte, kann sich zum ersten Schulhalbjahr 2014 (Beginn 10.02.2014) bei der Volkshochschule Bonn anmelden. Informationen hierzu bei Frau Büren unter (0228) 77-5646 oder im Stadtteilbüro. Beide Kurse richten sich ausschließlich an Frauen und haben eine Kinderbetreuung (im Spielhaus Medinghoven).

Der Kurs "Deutsch für den Alltag"...

... konzentriert beim Lernen und Üben. (Fotos: Jandieri-Sauer)

Der Alphabetisierungskurs (Foto: Diakonie)

18.09.2013

Neue Deutschkurse für Migrantinnen

Die neuen Deutschkurse für Migrantinnen im Stadtteilbüro Medinghoven haben begonnen. Vor allem im Kurs "Deutsch für den Alltag" sind noch  Plätze frei!

Für Bonn-Ausweis-Inhaberinnen betragen die Gebühren lediglich 15,70 Euro pro Halbjahr. Eine Kinderbetreuung während der Kurszeiten im Spielhaus ist wieder eingerichtet.

Weitere Informationen erhalten Sie auf dem Handzettel der VHS Bonn.